Blog

«Schreiben ist meine liebste Form mich kreativ auszudrücken. Schreiben befreit. Schreiben regt an und verbindet. Schreiben ist ein Zugang zu Gefühlen. Ich liebe es zu schreiben.»

8. September 2019

The best of me oder vom wertvollen Umgang

Ein wertvoller Umgang ermöglicht uns das Beste aus uns herauszuholen. Sich gewertschätzt fühlen lässt uns das Herz aufgehen. Wir können unserer Passion folgen und sind zu Höchstleistungen fähig. Wertschätzung fördert die mentale und...

3. Juni 2019

Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge

Trotz eines bewegten Lebens, dem frühen Verlust von Eltern und Ehemann, der Flucht und dem Zurücklassen von Hab und Gut, hielt meine Grossmusster an dem Satz fest: "Und wenn wüsste ich, dass morgen die Welt unterginge, würde ich...

6. März 2019

Walking in Beauty

Walking in Beauty: Today I will walk out, today everything unnecessary will leave me, I will be as I was before, I will have a cool breeze over my body. I will have a light body, I will be forever happy, nothing will hinder me.I walk...

29. Januar 2019

„Was machst du an Ostern?“

fragte mich eine Freundin, wegen unseres alljährlichen Oster-Prosecco-Gedöns. Ich antwortete, dass ich dieses Jahr wohl ein paar Tage wegfahre, da ich raus hier müsse. Sie: „Ah das ist gut, da lass ich mir eh in Belgrad Botox spritzen.“...

25. Januar 2019

Free Rebel – Jetzt!

Der Befreiungsschlag hatte ich sich lange angebahnt. Es hatte viel mit "sollen, müssen, können, erfüllen" zu tun gehabt. Und irgendwann war einfach genug! Ich musste mich befreien....

18. Dezember 2018

Freue dich, Christkind kommt bald…

Wer feiert mit wem und wo? Wie bekommen wir alle Familien und Traditionen unter einen Hut ohne, dass sich keiner auf den Fuss getreten fühlt? Was soll ich wem nur schenken? Oder: Bin ich schon wieder alleine? Habe ich mein Liebesglück...

5. Dezember 2018

Eine kleine Samichlaus-Geschichte

Die Tage wurden kürzer und kälter. Der Bauer trieb die Kühe und Ziegen in den Stall. Dort waren sie vor dem Winter geschützt und bekamen Heu zum Fressen. Auch des Bauern Kinder spielten immer weniger draussen. Es wurde immer kälter und...

22. Oktober 2018

Schicksal, Karma, dumme Sau

Ich fahre so ziemlich gemütlich Richtung Altstadt. Kurz vor meinem Ziel müsste ich durch ein eher enges Gässchen. Fahren darf man da. Von weitem sehe ich, dass ein stadtbekanntes Original in das Gässlein einbiegt. Und ich denke mir,...

18. September 2018

Wie alt bisch?!

Als Kind wurde ich gefragt, was mein Lebensziel sei. Ich antwortete sofort: Ich will eine schöne alte Frau werden. Später stellte mir ein Ex-Freund ständig so grosse Fragen. Als dann die Lebenzielfrage kam und ich ihm sagte, dass ich...

16. September 2018

to-do-Listen und zauberhafte Dinge

Ich liebe to-do-Listen. Ich führe solche für den Tag, die Woche, für die nächsten Monate. Sie geben mir Sicherheit, Überblick, gutes Gefühl und Motivation. Wenn letztere ausbleibt, bin ich Weltmeisterin im to-do-Listen führen. Dann...

1. Juli 2018

Yoga und ich – 2 – Schmerz

Im März habe ich mein Herzensprojekt „Yogalehrer-Ausbildung“ in die Hände genommen. Nach anfänglichem Stöhnen und Ächzen verlebte ich zeitweise eine Phase der Euphorie. Täglich mehrere Stunden praktizierte ich, übte und lernte viele...

1. Juli 2018

Yoga und ich – 1 – Rückblick

Gebremst hat mich ein 300 Kilo schwerer Schrank, der mir bei einem Job auf den Oberschenkel krachte. Damals gab es als Therapie Krücken, 2 Sessions Elektrotherapie, das wars. Ich humpelte fast ein Jahr rum....

26. April 2018

Azzurro oder wie singen Ihre Gesundheit fördert!

Diesen Text hatte ich vor einem Jahren geschrieben. Es war eine Ode an meinen Vater. Mein Vater ist nun gestorben. An meinem letzten Besuch konnte er nicht mehr sprechen und so habe ich ihm die Hand gehalten und Azzuro gesummt. Er...

2. April 2018

Hochsensibel Zug fahren

Jeden Montagmorgen sitze ich in der überfüllten S-Bahn. Ich bin auf dem Weg nach Zürich, um „Bewegung & Entspannung“ für die Teilnehmer eines Berufsintegrationsprogramms zu unterrichten. Ich liebe diesen Job. Darum nehme ich es auf...

1. April 2018

„wingwave“ verleiht Flügel

Vor drei Jahren hörte ich erstmals von „wingwave“. Seitdem habe ich persönlich von dieser Methode profitiert und bin “wingwave“- Coach und Trainer geworden. In meiner Praxis in der Altstadt von Winterthur wende ich die Methode täglich...